Angst in der Schule? - Ich bin doch kein Angsthase!

Die Terminkalender von Schülerinnen und Schülern der Unterstufe sind meist schon randvoll, voller noch als die mancher Eltern. Dazu kommt der Druck, gute Noten zu haben, um in eine höherwertige Schule versetzt zu werden. Druck kommt nicht nur von den Kindern selbst. Angst vor Zurückweisung. Angst vor Bestrafung nach schlechten Noten. Angst vor dem Versagen allein an der Tafel zu stehen …etc. Aber auch die Eltern und Lehrer haben daran ihren Anteil mit Forderungen nach noch besseren Noten, Drohungen von Strafen und Nichtversetzung…
Durch Gespräche mit ehemaligen KollegInnen, mit Kindern dieser Altersstufe, habe ich ein Konzept entwickelt, welches Kindern, Eltern und LehrerInnen gemeinsam die Möglichkeit einräumt, den Ängste von SchülerInnen aktiv zu begegnen, die Ängste wahrzunehmen, zu begleiten und ggf. aufzulösen.